Aktuelle Informationen

der Gemeinde Unterwössen

Sanierung der Achenbrücke

Raitner Brücke wird instandgesetzt – Vollsperrung ab April Die Raitner Brücke ist in die Jahre gekommen und wird nun umfassend saniert. Die Kosten teilen sich die beiden Gemeinden Schleching und Unterwössen jeweils zur Hälfte. Durch die Verbreiterung der südlichen Gehwegkappe auf 3 Meter nutzbare Breite ist die Anbindung der Geh- und Radwege sowohl auf der Unterwössner Seite, als auch…

Glasfaserausbau für das Achental

Glasfaserausbau für das Achental: Bürgermeister und AVACOMM schließen Kooperationsvertrag Die sieben Gemeinden Übersee, Grassau, Marquartstein, Staudach-Egerndach, Unterwössen, Schleching und Reit im Winkl haben sich in Partnerschaft mit dem regionalen Netzbetreiber AVACOMM Systems GmbH zusammengeschlossen, um einen zielstrebigen Ausbau des Glasfasernetzes im Achental zu realisieren. Die Unterzeichnung…

Flohmarktführer

Den Flohmarktführer Traunstein gibt es hier zum herunterladen:  

Schulanmeldung 2024

Am Mittwoch 20. März 2024 findet in der Zeit von 15.00 bis 17.00 Uhr im Gbeäude der Grund- und Mittelschule die Schulanmeldung statt.

Wertstoffhof Oberwössen

Der Wertstoffhof Oberwössen ist an folgenden Dienstagen geschlossen: 30.01.2024, 06.02.2024, 13.02.2024

Erfreuliches aus dem Einwohnermeldeamt

Im Jahr 2023 haben 31 Babys aus dem Gemeindegebiet von Unterwössen das Licht der Welt erblickt. Die Gemeinde freut sich über seine kleinen Neubürger und bedenkt jedes Baby mit einem Willkommensgeschenk von 100 Euro. Um die Eltern etwas zu entlasten, stehen außerdem an den Wertstoffhöfen in Unterwössen und Oberwössen Container bereit, in denen kostenlos Windeln entsorgt werden können.

Aus der Bürgerversammlung 2023

Titel: Gemeinde übernimmt den Kindergarten und die Wasserversorgung Untertitel: Besucherrekord in der Bürgerversammlung in Unterwössen Unterwössen – Mit rund 200 Zuhörern ist in der Bürgerversammlung im „Alten Bad“ in Unterwössen ein neuer Besucherrekord aufgestellt worden. Bürgermeister Ludwig Entfellner (CSU) zeigte sich hocherfreut über das große Interesse am Gemeindegeschehen.…